Nachrichten

Auftakt Verhandlungen

Tarifrunde Länder

Auftakt Verhandlungen

TDL 2015 - Goldgräberin ver.di TDL 2015 - Goldgräberin

Der Auftakt der Verhandlungen am Rosenmontag, den 16. Februar 2015, in Berlin brachte erwartungsgemäß nur eine Gegenüberstellung von Positionen der Tarifgemeinschaft Deutscher Länder als Arbeitgeber und ver.di. Für die rund 2,2 Millionen Tarifbeschäftigten und Beamtinnen und Beamten fordert ver.di Einkommenserhöhungen von 5,5 Prozent, mindestens aber 175 Euro.

Diese Zielmarken sind angebracht, weil:

  • Die Beschäftigten eine hohe Dienstleistungsqualität erbringen.
  • Die Steuereinnahmen mit 593 Mrd. Euro im Jahre 2014 eine Rekordsumme darstellen.
  • Investitionen in den öffentlichen Dienst notwendig sind, auch um genügend Fachkräfte zu erhalten.
  • Kostensteigerungen zum Lebensunterhalt, insbesondere zum Wohnen zu verzeichnen sind.

Die Arbeitgeberseite lehnte diese Forderung ritualgleich ab und verwies auf die, ihrer Auffassung nach, noch immer angespannte Haushaltslage in den Ländern hin.